Blogartikel

2016/07/01

medipideo und samedi® aus Berlin starten Kooperation
zur Patienteninformation bei Ärzten und Kliniken

medipideo - Anbieter digitaler Erklärfilme für die Patienteninformation - und samedi® -
das auf Terminkoordination und Prozessplanung bei Ärzten und Krankenhäusern
spezialisierte Softwareunternehmen aus Berlin - vereinbaren strategische Zusammenarbeit.

Ab 1.7.2016 stehen den über 4.500 Arztpraxen und Krankenhäusern, die heute bereits die samedi® Lösungen einsetzen, ein Angebot von derzeit rund 80 Erklärfilmen zur Online-Information Ihrer Patienten zur Verfügung.

Künftig werden mit dem Versand von Online-Terminbestätigungen aus der samedi®-Anwendung gleichzeitig auch die Video-Erklärungen zur Behandlung angeboten. So kann der Patient sich im Vorfeld seines Termins
z.B. über Zahnreinigung & Prophylaxe online ebenso informieren wie zur anstehenden
Hautkrebsvorsorge-Untersuchung oder zur Feindiagnostik in der Schwangerschaft.

Detlev Weise, Geschäftsführer, freut sich über einen wichtigen Meilenstein in der noch jungen Geschichte des Video-Portals, das sich zum Ziel gesetzt hat, Krankheitsbilder, Therapien und Präventionsmaßnahmen leichter verständlich zu machen. „Mit den Software- und Service-Lösungen von samedi® sind unsere Erklär-Formate exakt dort abrufbar, wo sie eingesetzt werden sollen, nämlich beim Patienten“, so der Co-Founder des Video-Produzenten.

Prof. Dr. Alexander Alscher, Gründer und Geschäftsführer von samedi, betont den gemeinsamen Nutzen für Patient und Arzt bzw. Krankenhaus: „Heute werden pro Tag alleine in Deutschland ca. 43 Mio. Online-Suchabfragen zu Gesundheitsthemen gestartet. Da liegt es nahe, dass der behandelnde Arzt dem Patienten bei der Online-Terminbuchung die Leistung schon per Video vorstellt. Der Vorteil liegt in der automatisch erfolgenden Vorabinformation über den Termin selbst, die Diagnostik und die Behandlung – kombiniert mit einem verständlichen und innovativen Erklärfilm.“

Monatlich werden derzeit knapp 1 Mio. Termine über samedi® vereinbart. So können Praxen und Kliniken nicht nur viele Patienten informieren und unterstützen, sondern auch für den Arzt wertvolle Freiräume zur individuellen Patientenbetreuung schaffen, da die Erläuterung der medizinischen „Basics“ bereits durch die Erklärfilme erfolgen kann.

Beide Unternehmen werden auch weiterhin bei prozessunterstützenden Informations- und Content-Lösungen zusammenarbeiten. „Dabei können wir unsere jeweils spezielle Expertise einbringen und schaffen so für Ärzte und Patienten einen Mehrwert, der in dieser Kombination einzigartig ist“, so die beiden Geschäftsführer.

Mehr Informationen zu und der Anwendung finden Sie hier...



zurück zum Blog